NEU IM AKTUELLEN UPDATE:

 

Download Komplett Liste

 

Gesetzliche Anforderungen und Marktpotential
Vorschriften nach der EU-Regelung ECE-R 64

Seit dem 1. November 2014 müssen alle ab Stichtag neu zugelassenen Kfz der Typklasse M1 und N1 serienmäßig mit einem Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) ausgestattet sein. Konkret betroffen sind damit Pkw, Wohnmobile und Nfz mit einem Gesamtgewicht kleiner 3,5 t und zulässig einer Personenbeförderung bis acht Personen. Hintergrund der Verordnung ist zum einen die Verkehrssicherheit – Reifenlecks werden schnell und automatisch vom Sensor erkannt. Zum anderen senken richtig befüllte Reifen den Kraftstoffverbrauch und natürlich den CO2-Ausstoß.

Welche Mindestanforderungen sind einzuhalten?
Die ECE-R 64 legt folgende Mindestanforderungen an RDK-Systeme fest:

  • Ab einem Druckverlust von 20 Prozent oder einem Reifendruck 
kleiner 1,5 Bar muss eine Warnung erfolgen.
  • Ein defekter Reifen muss innerhalb von 10 Minuten erkannt werden. 

    Sind alle vier Reifen betroffen, darf die Zeit 60 Minuten nicht überschreiten.
  • Eine fehlerhafte Systemkomponente muss innerhalb von 10 Minuten 
angezeigt werden.
  • Das RDKS muss ab einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 40 km/h funktionieren.

 

Was muss die Werkstatt beachten?
Der Austausch von RDKS-Radsensoren bedeutet für die freien Werkstätten und Reifendienste ein Zusatzgeschäft und eine stärkere Werkstattbindung. Der Anteil an Neuwagen mit RDKS wird sprunghaft steigen und damit einhergehend auch der Bedarf an Winterrädern für diese Fahrzeuge, die mit RDKS nachgerüstet werden müssen. Daher sollten sich die Werkstätten und Reifendienste auf diese neue Situation einstellen.

 

Die Vorteile für den Autofahrer
RDK-Systeme sind ein wichtiger Faktor in Sachen Sicherheit im Straßenverkehr - nicht selten sind defekte Reifen die Ursache eines Verkehrsunfalls. Mit Hilfe eines RDK-Systems kann sich der Autofahrer sicher fühlen, denn das System überwacht den Reifendruck zuverlässig und erkennt defekte Reifen rechtzeitig. Neben dem Sicherheitsaspekt ergeben sich für den Autofahrer weitere Vorteile. Der Fahrer profitiert von einer optimierten Fahrdynamik und höherem Fahrkomfort durch minimierte Abrollgeräusche. Gleichzeitig schonen RDK-Systeme den Geldbeutel des Autofahrers, denn der Reifenverschleiß wird reduziert und Kraftstoff eingespart.

 

 

RDK-Systeme


Welche Möglichkeiten zur Messung des Reifendrucks gibt es?
Bei modernen Fahrzeugen muss entweder ein direktes oder ein indirektes RDKS integriert sein. Der Sinn dieser Systeme ist die stetige Überwachung des Reifendrucks bei Kfz und damit verbunden eine erhöhte Sicherheit für den Autofahrer. Denn der Autofahrer bekommt bei Druckverlust eines oder mehrerer Reifen sofort ein entsprechendes Warnsignal angezeigt. Doch worin unterscheiden sich diese beiden Systeme?



Indirektes System

Das indirekt messende RDK-System über ABS/ESP erfüllt alle Vorgaben der ECE-R64. Im Vergleich zum aktiv messenden System der Funksensoren ist es aktuell jedoch langsamer und unspezifischer. Für den Fahrzeughalter entstehen bei diesem voraussichtlich geringere Kosten. Eine Diagnose oder ein Reset ist beim Wechsel der Reifen dennoch nötig. Fragen Sie Ihren Fachhändler.

  • langsame, ungenaue Methode
  • keine Zusatzkomponenten erforderlich
  • keine speziellen Kenntnisse nötig
  • günstige VarianteDirektes System

 

 




Direktes System
Das direkt messende System über Funksensoren erfüllt alle Vorgaben der ECE-R64. Im Vergleich zum passiv messenden System ist es aktuell schneller und spezifischer. Die verbauten Radsensoren sollten Sie bei jedem Reifenwechsel von Ihrem Fachhändler mit einem RDKS-Diagnosegerät auslesen lassen. Bei einem Wechsel der Sensoren oder der Reifen muss das System neu angelernt werden. Fragen Sie Ihren Fachhändler.

  • schnelle, exakte Methode
  • Erkennung von schleichenden und schnellen Druckverlusten
  • Zusätzliche Kosten beim Reifenservice
  • Know-how beim Reifenwechsel erforderlich





Programmier-/Diagnosegerät, Reifendruckkontrollsystem
Der AirGuard ist ein pre-Service-Handheld-Gerät. Er ermöglicht das Arbeiten direkt am Fahrzeug ohne Online- Anbindung. Die Fahrzeugdatenbank mit einem Abdeckungsgrad von 80-90 % befindet sich direkt auf dem Gerät. Updates sind kostenlos über unsere Homepage möglich. Der AirGuard kann alle am Markt befindlichen Sensortypen auslesen. Er kann anschließend die ausgelesenen Daten auf die Herth+Buss Radsensoren automatisch oder manuell duplizieren.

Die Programmierung einer neuen Sensor-ID und eine kabellose Umprogrammierung der Sensor-ID von aktivierten Herth+Buss Radsensoren in verbauten Zustand ist ebenso möglich.

  • auslesen von Eigen-/Fremdsensoren entsprechend der eigenen Datenbank
  • programmieren der Herth+Buss Radsensoren entsprechend der eigenen Datenbank
  • kostenlose Updates
  • Fahrzeugabdeckung von 93 Prozent
  • Fahrzeugdaten direkt auf dem Gerät

 



Artikelnummer
   AirGuard  
95990001
   Werkzeugkoffer
95990001011
   Werkzeugkoffer
95990001015
   Starterset
95990004
   Starterset
95990005

 

 

SensoFix
Werkzeugsatz, Reifendruck-Kontrollsystem

Der SensoFix ist ein perfekt abgestimmter 4-teiliger Werkzeugsatz mit voreingestellten Drehmomenten. Er ermöglicht den optimalen Anzug der Herth+Buss Radsensoren, eine exakte Ventilfixierung sowie optimale Kraftübertragung. Der Werkzeugsatz beinhaltet: Drei Drehmomentschlüssel mit voreingestelltem Drehmoment von 4 Nm, 2 Nm und 0,25 Nm zum Anziehen der Ventilmutter, -schraube und des Ventileinsatzes und einen Ventilhalter, der das Ventil fixiert und gegen Verdrehen während der Montage sichert.

  • voreingestellte Drehmomente
  • 4-teiliger Werkzeugsatz
  • exakte Ventilfixierung
  • optimale Kraftübertragung
  • hochwertige Werkzeugqualität

 

Artikelnummer
   Werkzeugsatz, Reifendruck-Kontrollsystem
90950001
   Drehmomentschlüssel, Reifendruck-Kontrollsystem90950001012

 

 

Radsensor, Reifendruck-Kontrollsystem
Die Herth+Buss Radsensoren können in allen Fahrzeugen mit serienmäßig verbautem aktiven Reifendruck-Kontrollsystem eingesetzt werden. Für deren Programmierung und Ausrichtung auf das jeweilige Fahrzeug wird der AirGuard benötigt. Dieser Vorgang dauert nur 5 bis 15 Sekunden pro Sensor. Ein Plus der Herth+Buss Radsensoren: Die Original-ID-Nummer kann vom alten Sensor auf den neuen kopiert oder neu vergeben werden. Außerdem sind die Radsensoren wiederbeschreibbar und in Alu- sowie Stahlfelgen verwendbar. Die Sensoren sind einzeln bestellbar und werden mit komplettem Ventil in Standard-Silber geliefert. Ein Ventil-Reparatursatz ist zusätzlich erhältlich, außerdem Ersatzventile in Silber und Schwarz.

  • einer für alle: optimale Bevorratung mit nur einem universellen Radsensor
  • winkelverstellbare Ventile
  • für Stahl- oder Aluminiumfelgen
  • Zertifizierung bis 250 km/h
  • Batterielaufzeit: 3-7 Jahre


Radsensor
Artikelnummer: 70699433

 



Snap-In-Radsensor, Reifendruck-Kontrollsystem
Dieser Snap-In-Radsensor wird in Leichtmetall- und Stahlfelgen verbaut. Zu beachten ist die auf 190 km/h beschränkte zulässige Höchstgeschwindigkeit. Die Lieferung erfolgt mit Gummiventil.


Snap-In-Radsensor
Artikelnummer: 70699434

 

 

 

Artikelnummer
   Radsensor, Reifendruck-Kontrollsystem
70699443
   Radsensor, Reifendruck-Kontrollsystem70699434

 

 

Das OBD-II-Modul ist eine Ergänzung zu unserem Programmier-/Diagnosegerät, RDKS AirGuard. Es ist nur in Verbindung mit dem AirGuard zu verwenden. Updates erfolgen über unsere Homepage durch Eingabe der Modulseriennummer, welche auf der Rückseite des Moduls abzulesen ist und unter Verwendung unserer Update- Software.

Das OBD-II-Modul hat zwei Funktionen:

  • auslesen der Sensor-ID aus dem Fahrzeug-Steuergerät
  • überschreiben der Sensor-ID in das Fahrzeug-Steuergerät (Anlernprozess OBD)
  • u.a. für Hyundai, Kia, Peugeot, Citroen, Renault

 

 

 

Artikelnummer
   OBD-Adapter, Reifendruck-Kontrollsystem
95990003

 

 

Werzeugkoffer, Reifendruck-Kontrollsystem
Der eingebaute Schaumstoff ist exakt für alle Bestandteile des AirGuard-Konzepts ausgefräst. Die perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit des gesamten AirGuard-Konzepts in einem Koffer. So ist alles mit einem Griff einsatzbereit.

 

 

Artikelnummer
   Werkzeugkoffer, RDKS
9599000101095990001010 

 

 

Zu welchem System tendieren die Fahrzeughersteller?

Die Fahrzeughersteller tendieren zum aktiv messenden System über Funksensoren. Im Vergleich ist dieses schneller und präziser als das passiv messende System über ABS/ESP.

 

Welche Sprachen sind auf dem AirGuard programmiert?

Derzeit sind die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Slowenisch verfügbar. Besteht der Bedarf, weitere Sprachen hinzuzufügen, werden diese per Update auf der Homepage zur Verfügung gestellt.

Können mit dem AirGuard auch Sensoren von anderen Herstellern adaptiert werden?

Das AirGuard-Konzept ist ein in sich geschlossenes System. Andere Hersteller können nur ausgelesen werden. Eine Programmierung von Fremdsensoren ist nicht möglich.

Was ist, wenn das gesuchte Fahrzeugmodell nicht angezeigt werden kann?

Falls das Fahrzeugmodell nicht vorhanden ist, kann der Benutzer auf ein älteres Modell zurückgreifen. Bitte prüfen Sie auch immer auf herthundbuss.com/AirGuard, ob Sie das aktuellste Update installiert haben.

Gibt es den Herth+Buss Radsensor als Nachrüstlösung für Fahrzeuge ohne RDKS?

Nein. Die Herth+Buss Radsensoren sind nur für werkseitig mit RDKS ausgestattete Fahrzeuge zu nutzen.

Wie hoch ist die Lebensdauer einer im Sensor verbauten Batterie? Kann man...

...die Batterie auswechseln?

Die Lebensdauer der Batterien im Sensor beträgt 3 bis 7 Jahre. Die Batterie ist fest im Sensor vergossen und somit nicht auswechselbar.

Können die Fahrzeugdaten des Sensors gelöscht werden?

Nein. Sie können beliebig oft überschrieben werden.

Ist der Sensor auf jede Felge adaptierbar?

Ja, die Winkeleinstellung des Sensors kann je nach Bedarf eingestellt werden.

Welche Funktionen hat das Modul?

Das Gerät hat zwei Funktionen:

  • Lesen der im Fahrzeugsteuergerät hinterlegten ID
  • Schreiben von neuen IDs in das Fahrzeugsteuergerät

 

 

 

Wie bediene ich das Modul?

Das Modul lässt sich nur durch Anschließen an unser Programmier-/Diagnosegerät, RDKS AirGuard bedienen. Es ist eine Ergänzung hierzu.

 

 

Wie werden die Daten des Moduls aktualisiert?

Die Aktualisierung erfolgt wie bei unserem Programmier- /Diagnosegerät, RDKS AirGuard über unsere Homepage.

 

 

Was kosten die Updates?

Die Updates sind kostenlos.

 

 

Keine Updates mehr verpassen!

Melden Sie sich jetzt zum AirGuard Newsletter an

Anmelden Abmelden

TT MM JJJJ

Sie interessieren Sich für:

PKW  NKW 

*Pflichtfelder

AirGuard & OBD II Update
AirGuard & OBD II Update

Version 1.36 01/2017

Download
 
Tutorial: AirGuard Update
Tutorial: AirGuard Update

Unser Video-Tutorial hilft Ihnen
beim Update Ihres AirGuards.

Ansehen
 
Drucker-Software
Drucker-Software

Hier können die aktuellen
Drucker-Software für ihren
AirGuard herunterladen.

Download